Willkommen beim Dōjō Bushido Henndorf!

Banner weiss

Mitglied der Shotokan Karatedo International Austrian Federation
Mitglied des SKIAF Landesverbands Salzburg
Sektion des SC ASKÖ Henndorf a.W.

Nächsten Termine Dezember 2017

07. Dezember 2017

Abendlehrgang Henndorf

19:30-21:30 Uhr

Musikmittelschule

Sportplatzstraße 10, 5302 Henndorf am Wallersee

Instruktor: Gasttrainer KANAZAWA Fumitoshi sensei (6. Dan),

16. Dezember 2017

Henndorfer Weihnachtsfeier

Beginn: 17 Uhr
ASKÖ Clubraum 
 
 

 

Henndorf wiederholt erfolgreichster Verein

Am 7. Oktober fand zum 21. Mal der Kinder und Jugendcup in Schärding statt. Bei diesem Turnier verglichen Karateka aus ganz Österreich ihre Leistungen und auch dieses Jahr war das Dojo Bushido Henndorf a.W. mit 4x Gold, 4x Silber und 2x Bronze der beste Verein Österreichs.

Schon in der ersten Kategorie des Tages, Kata Einzel Mädchen C bis 10 Jahre, konnte sich die junge Daniela Kampf auf den dritten Platz kämpfen. Lisa Reschreiter schaffte es bei ihrem ersten Kinder und Jugendcup im Bewerb Kate Einzel Mädchen B von 11 bis 14 Jahren, 9 - 7 Kyu, auf den zweiten Platz. Im Bewerb Kata Einzel Knaben A von 11 bis 14 Jahren, 6 - 1 Kyu, ergatterte Daniel Jovic bei einem knappen Stechen gegen seinen älteren Bruder noch den dritten Platz. 

Schon zum zweiten Mal in Folge durften nun auch Jugendliche von 15 bis 18 in einer eigenen Kategorie starten. In der Wertung Kata Einzel Jugend weiblich A von 6 - 1 Kyu, konnte sich Lisa Gawes die Goldmedaille holen und Leon Nussbaumer in der Kategorie Kata Einzel Jugend männlich A von 6 - 1 Kyu den zweiten Platz.

Im Bewerb Kata Team Kinder haben es die jungen Henndorfer Bojan und Daniel Jovic mit ihrer Teamkollegin Lisa Reschreiter auf den zweiten Platz geschafft.

Das eingespielte Team mit Leon Nussbaumer und dem Geschwisterpaar Paul und Lisa Gawes konnte sich im Bewerb Kata Team Jugend den ersten Platz holen. 

Bei den Kumite-Bewerben zeigte der Henndorfer Verein äußerst gute Leistungen. Leopold Wimmer erkämpfte sich sprichwörtlich die Goldmedaille in der Kategorie Kumite Einzel Knaben von 12  bis 14 Jahren, 6 - 1 Kyu. Den ersten Platz der Wertung Kumite Einzel Jugend weiblich 15 bis 18 Jahren und ab dem 6 Kyu gewann Lisa Gawes und wurde damit Tagessiegerin. In der Kategorie Kumite Einzel Jugend männlich errang Leon Nussbaumer noch einmal den zweiten Platz.

Die erfreulichen Leistungen des Henndorfer Nachwuchs haben wieder einmal gezeigt wie wichtig die wöchentlichen Trainingsstunden sind und das Leistung nur durch regelmäßiges Üben und viel Spaß entstehen kann. OSS

 

Am 1. Platz Lisa Gawes Leon Nussbaumer Paul Gawes Kopie

Henndorfer Erfolge bei internationalem Turnierwochenende

Auch in diesem Jahr konnte sich das Dojo Bushido Henndorf a.W. gegen seine Konkurrenten und Konkurrentinnen aus Deutschland, der Schweiz, Slowenien und dem Gastgeberland Österreich beweisen.

Der Nachwuchs durfte schon am Samstag, den 24.06 beim Internationalen Kyu Turnier sein Können unter Beweis stellen. Am Tag darauf fand der Kawasoe shihan Memorial Cup zu Ehren des verstorbenen SKIAF Bundestrainers statt. Auch hier glänzte das Österreichische Team. Insgesamt gingen an diesem Wochenende 3x Gold, 3x Silber und 2x Bronze nach Henndorf!

Schon die jüngsten Starter des Henndorfer Karatevereins konnten  im Bewerb Kata Einzel Knaben A Medaillen ergattern. Bojan Jovic gewann diese Kategorie knapp vor seinem Bruder Daniel. 

Den ersten Platz in der Kategorie Kata Einzel Damen A holte sich Lisa Gawes und Leon Nussbaumer konnte sich den zweiten Platz im Bewerb Kata Einzel Herren A erkämpfen. 

Der Kawasoe shihan Memorial Cup am nächsten Tag wurde mit dem Sieg von Vera Paar eröffnet: In der Kategorie Kata Einzel Damen dominierte sie die Kampffläche.

Auch in den Kata Team Bewerben war Österreich auf den Podesten vertreten. Das eingespielte Team von Armin Paar, Harald Axmann und Mario Magerle holte sich den zweiten Platz, gefolgt von ihren Trainingskolleginnen Vera Paar, Svenja Reiner und Lisa Gawes. 

Am Ende des Turnieres lieferten sich die Herren der Nationen Deutschland, Schweiz und Österreich noch faire und spannende Kämpfe. Armin Paar, Florian Schnitzinger und Mario Magere besetzten dabei den dritten Platz. 

 

DSC 1425DSC 1494

Zweimal EM-Bronze für Salzburger Karateka

Hradec Králové (CZ) war Schauplatz der Europameisterschaften im traditionellen Shotokan Karate-Do und bot Zusehern und Teilnehmern Karatekämpfe auf internationalem Spitzenniveau. Auch das Österreichische Nationalteam der SKIAF zeigte Bestleistungen und konnte sich zwei Bronzemedaillen sichern.

Über 500 Teilnehmer aus allen europäischen Ländern gingen vergangenes Wochenende an den Start. Auch die Österreichische Delegation, darunter 4 Starter aus dem Dojo Bushido Henndorf a.W. (Sektion des SC ASKÖ Henndorf), mische die Disziplinen der Junioren bis hin zu den Master-Kategorien (über 40 Jahre) kräftig auf. Dabei konnte sich der Straßwalchner Karateka und Dojoleiter Andreas Brodinger in Kata Einzel über 40 Jahre bereits am ersten Turniertag die Bronzemedaille sichern. 

Salzburgs Karateka im Spitzenfeld

Dem nachstrebend zeigten am Samstag und Sonntag die 20- bis 39-Jährigen in Kata und Kumite (Freikampf) ihr Können. Dabei erreichte die Henndorferin Vera Paar, in der Wertung Kata Einzel das Semi-Finale und erkämpfte sich den fünften Platz hinter Italien, Belgien und der Schweiz. Auch ihr Bruder Armin Paar, kämpfte sich in seiner Kategorie bis ins Semi-Finale durch. Neben den Einzel-Kategorien stachen Österreichs Karateka besonders in den Mannschafts-Bewerben hervor: das Kata-Team der Herren mit Paar, Magerle und Axmann wurde nach einem knappen Punkteentscheid Fünfter; die Mannschaft der Damen mit Paar, Adler (ebenfalls Henndorf) und Rainer toppte diese Leistungen mit dem dritten Platz in ihrer Kategorie. 

KataMannschaft_Damen2.jpg

 

Karate-Landesmeisterschaften in Henndorf: Gastgeber erfolgreichster Verein

Bestleistungen in traditionellem Shotokan Karate-Do zeigten alle Teilnehmer des SKIAF Landesverbandes Salzburg bei den alljährlichen Landesmeisterschaften in Henndorf a.W. Die Teilnehmerbandbreite war sehr groß, Teilnehmer allen Alters von Weiß- bis Braungurt gingen an den Start. Durchgeführt wurden die Kategorien Kihon (Grundschule), Kata und Kumite wobei im Falle des Kata-Bewerbs auch eine Teamkategorie durchgeführt wird, bei der nicht nur um saubere und kräftige Techniken bewertet werden, sondern auch auf die Synchronität des Teams einen großen Stellenwert erhält. Von insgesamt 76 Teilnehmern gingen 7x Gold, 3x Silber und 8x Bronze an das Dojo Bushido Henndorf a.W. (Sektion des ASKÖ Henndorf). Mit dieser Medaillenausbeute ist der Verein am Wallersee der erfolgreichste Verein, gefolgt von Gogyogen Straßwalchen und Musashi Salzburg. 

Die Karateka, die in Herbst 2016 zu trainieren begonnen hatten, konnten bei diesem Turnier bereits erste Erfahrungen sammeln - dazu wird eine eigene Kategorie speziell für Weißgurt ausgetragen. In der Wertung Kihon Kinder konnte Lisa Reschreiter den 1. Platz erreichen. In derselben Kategorie jedoch für Erwachsene erkämpfte sich Angelika Kampf Gold und ihre Trainingskollegin Sandra Jessner Bronze.

Im Bewerb Kata Kinder B erzielten Daniela Kampf und Agnesa Iseni den 2. und 3. Platz. In der Partnerkategorie Kata Kinder A erreichte Benjamin Lassacher Silber und Fabio Bruckmoser Bronze. Den Junioren erging es in ihrer Kategorie ebenfalls gut, den 3. Platz der B-Kategorie holte Ednora Hyseni, die A-Kategorie ist ein Henndorfer Dreifachsieg mit Daniel Jovic, Katharina Fuschlberger und David Fuschlberger. Auch der Bewerb Kata Erwachsene B blieb nicht von den Henndorfer Medaillenschnappern verschont. Der 1. Platz ging an Oliver Steinauer, während der 3. Platz von Sandra Jessner besetzt wurde. In der „A-Kategorie“ holte sich Leon Nussbaumer die Goldmedaille.

Im Kata-Team-Bewerb gingen der 1. Platz (Fuschlberger, Fuschlberger und Jovic) und der 3. Platz (Bruckmoser, Kampf und Lassacher) an den Henndorfer Verein. Auch im Kumitebewerb konnte sich die Henndorfer Karateka durchsetzen: Paul Gawes erkämfpfte sich den 1. Platz gegen seinen Trainingskollegen Leon Nussbaumer, der sich Platz 3 sicherte.

Leon Nussbaumer Kata

Paul Gawes Finalkampf